Startseite » News » 12 Fragen an den Präsidenten des Bundesdenkmalamtes

12 Fragen an den Präsidenten des Bundesdenkmalamtes

Schützen-Forschen-Pflegen-Vermitteln! Zwölf Fragen an den Präsidenten des Bundesdenkmalamtes Christoph Bazil.

Gestaltung: Martin Haidinger

Schützen, Forschen, Pflegen und Vermitteln sind die Aufgaben des Bundesdenkmalamts (BDA), das sein Hauptquartier stilecht in der Wiener Hofburg hat. Dieses Leitbild zeigt schon an, dass es dabei um weitaus mehr als das „Einfrieren“ der einen oder anderen historischen Fassade, sondern vielmehr um das umfassende Bewahren unseres kulturellen Erbes geht- von der Frühzeit bis zur Gegenwart. Seit 2019 steht der Jurist und ausgewiesene Experte für Denkmalschutz Christoph Bazil als Präsident an der Spitze dieser Institution, die in den letzten Jahren nach Kritik des Rechnungshofs einer Reform unterzogen wurde.

Christoph Bazil im Gespräch mit Martin Haidinger über die Faszination des Denkmals, die Legende, dass man dann „nie mehr etwas verändern“ dürfe, wenn erst einmal das Denkmalamt ein Objekt unter Schutz gestellt hat, die Sensibilität der Denkmalschützer im Zusammenhang historischer, politischer und sozialer Entwicklungen und was man tun kann oder soll, wenn man einen Schatz im eigenen Vorgarten gefunden hat.

Salzburger Nachtstudio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.