Startseite » Aktivitäten » Seminare / Worshops » Tag des Denkmals 2018

Die „Initiative.DENKmal.KULTUR“ ist ein Zusammenschluss jener Organisationen, die das gemeinsame Ziel haben, das österreichische kulturelle Erbe auch für die nachfolgenden Generationen zu erhalten. Dazu ist es erforderlich, dass rechtliche, administrative und wirtschaftliche Rahmenbedingungen geschaffen werden, die den Erhalt und die Nutzung von historischen Objekten ermöglichen; dafür hat die Initiative.DENKmal.KULTUR entsprechende Vorschläge erarbeitet. Ihr gehören die Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H., Burghauptmannschaft, Klösterreich – Verein zu Förderung der kulturellen und touristischen Aktivitäten der Klöster, Orden und Stifte Österreichs, Land&Forst Betriebe, Österreichische Bundesforste AG, Österreichische Gesellschaft der Denkmalfreunde, Österreichische Gesellschaft für historische Gärten, Verein historische Gebäude Österreich (Österreichischer Burgenverein) und der Zentralverband Haus und Eigentum an.

Die „Enquete zum Tag des Denkmals – Zukunft Denkmal – DENKmal.ZUKUNFT“ hat zum Ziel, die Diskussion über die wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Möglichkeiten zur Nutzung historischer Gebäude zu intensivieren. Es werden dort sowohl die sachliche Position der EigentümerInnen und BewirtschafterInnen/NutzerInnen dargelegt werden, als auch Interessenten „von außen“ zu Wort kommen. Mit der Enquete soll ein Meinungsbildungsprozess für die zukünftigen Entwicklungschancen des historischen Gebäudebestandes unter Berücksichtigung unterschiedlichster Interessen initiiert werden.

Details

Positionspapier rechtliche Rahmenbedingungen fuer Baudenkmäler_final